Ansicht:

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin ist in Kooperation mit der PHINEO gAG zum Thema Wirkungsorientierung. Das Referat Jugendhilfe ist in einem Pilotprojekt mit dem Bereich Hilfen zur Erziehung und sieben Mitgliedsorganisationen beteiligt. Wir berichten hier in losen Abständen über das Projekt und was es mit uns und unseren Mitgliedsorganisationen macht.
Foto: Tannenhof Berlin-Brandenburg.

mehr

Aktuelle Beiträge

08.04.2017|
Barbara Brecht-Hadraschek Wirkungsorientierung in der Praxis Hilfen zur Erziehung Sozialraumorientierung Fachöffentlichkeit & Politik Wissenschaft Top-Beitrag

Wirkungsorientierung in der Praxis

03.04.2017|
Judith Hennig Hilfen zur Erziehung Eltern Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag Wirkungsorientierung in der Praxis

Wirkungsorientierung in der Praxis

22.02.2017|
Redaktionsteam Lichtenberg Hilfen zur Erziehung Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag Wirkungsorientierung in der Praxis

Wirkungsorientierung in der Praxis

15.02.2017|
Ina Stanulla Qualifizierung & Fachlichkeit Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag Wirkungsorientierung in der Praxis

Wirkungsorientierung in der Praxis

01.02.2017|
Dr. Gabriele Schlimper Blick über Berlin hinaus Qualifizierung & Fachlichkeit Wissenschaft Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag Wirkungsorientierung in der Praxis

Wirkungsorientierung

27.04.2017 bis 28.04.2017

Alte Feuerwache, Axel-Springer-Str. 40/41, Kreuzberg

Fachtagung „Zwischen Begegnung und Konfrontation - Jugendkulturarbeit im...
04.05.2017

Konferenzzentrum Centre Monbijou, Oranienburger Str. 13–14, 10178 Berlin

Fachtag „Politische Teilhabe – Inklusiv gestalten“
30.05.2017

IBAS im Aufbau Haus, Prinzenstr. 84, Kreuzberg

Seminar: Von Flashback bis Traumasog – vom Umgang mit Traumata in der...
  • Video1

    Ausbildungsmentoring Hürdenspringer+
  • Video2

    Kinderreporter: „Was glauben Sie, wovon ich träume?"
  • Video3

    1 Jahr jugendhilfe bewegt berlin
  • Video4

    Careleaver: Das Netzwerk stellt sich vor
  • Video5

    Hingucker: Hände weg von unseren Klubs!