Foto: die gelbe Villa

Andreas Koepcke Friedrichshain-Kreuzberg Jugendarbeit Kinder & Jugendliche Eltern Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag
Montag, 11. September 2017
0
Andreas Koepcke Friedrichshain-Kreuzberg Jugendarbeit Kinder & Jugendliche Eltern Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Das Angebot der gelben Villa ab September 2017

Neuer Förderbereich

Neuer Förderbereich

Das Kreativ- und Bildungszentrum für Kinder und Jugendliche die gelbe Villa bietet ab September 2017 einen neuen Förderbereich für Schulen, Horte und weitere Einrichtungen.

Zwischen 13.30 Uhr und 16.00 Uhr richtet sich ein vielfältiges Workshopprogramm bedarfsorientiert, individuell und nachhaltig an Berliner Schülerinnen und Schüler. Zu den thematischen und methodischen Schwerpunkten zählen kreativ-musisches Arbeiten und Üben in künstlerischen Ausdrucksformen (z.B. Musikband, Tanz, Theater oder Modedesign), das Fördern von Medienkompetenz (mittels Analog- und Digitalfotografie, Video oder Redaktionsarbeit für YouTube/Blogs) sowie Sprachförderung und das Stärken von Lese- und Rechtschreibkompetenzen (z.B. durch Theaterarbeit, Musik oder kreatives Schreiben). Auch um Berufsorientierung und Potenzialermittlung auf den Feldern Handwerk, Medien, Forschung/MINT wird es gehen. Schließlich steht frühzeitige Demokratieerziehung auf dem Plan – etwa das Vermitteln von Kinderrechten, Meinungsfreiheit und Partizipation.

Ziel ist die längerfristige Unterstützung von Kindern und Jugendlichen auf ihrem Bildungsweg und somit ein Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit. Die erste kooperierende Schule ist die Ferdinand-Freiligrath-Schule, eine integrierte Sekundarschule in Kreuzberg. Weitere Ganztagsschulen und Horte werden folgen. Ansprechpartnerin für interessierte Kooperationspartner ist Daliah Düring, Telefon (030) 76 76 50 12 bzw. duering(at)die-gelbe-villa.de.

Weiterhin vielseitige Freizeitangebote

Am späten Nachmittag ab 15.30 Uhr bietet die gelbe Villa Kindern und Jugendlichen weiterhin ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm mit den Schwerpunkten Kreativität, Mediengestaltung und Bewegung. Das aktuelle Programm startet am 11.9. und endet am 20.12., unterbrochen von einem speziellen Herbstferienprogramm.

Wofür steht die gelbe Villa?

Die Einrichtung der Stiftung Jovita steht seit 2004 Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihren sozialen, kulturellen oder religiösen Wurzeln offen. In Kleingruppen entdecken sie hier ihre Ressourcen, Fähigkeiten und Kompetenzen. Neue Erfahrungsräume stärken Eigeninitiative und Verantwortungsgefühl. Gearbeitet wird mit erprobten, praxisnahen pädagogischen Konzepten und einem großen Pool an Experten*innen (Fachkräften). Zur Ausstattung des Hauses gehören Kunstateliers, Holz-, Siebdruck- und Tonwerkstatt, Sport-, Theater- und Tanzräume, Computer, ein analoges Fotolabor, eine Profiküche, ein Snoezelraum sowie ein Bandproberaum mit Instrumenten. Dazu kommt ein großer Garten mit diversen Bewegungs- und Spielangeboten.

 

Andreas Koepcke ist in der gelben Villa für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Datenschutz und rechtliche Hinweise
Datenschutzbericht - 20.9.2017, 07:35:09
Https ist nicht aktiv
Datenbank ist auf dem gleichen Server
Cookies können akzeptiert oder verweigert werden AkzeptierenVerweigernCookies werden akzeptiert Cookies werden verweigert
Suchmaschinen indexieren keine Kommentare
Datenschutz könnte besser sein (50%)
2
Software policy
Diese Software hat keine bekannten Hintertüren oder Verletzbarkeiten die es Dritten erlauben würden Ihre Daten zu kopieren. Mehr zum Datenschutz dieser Kommentar- und Bewertungssoftware: www.toctoc.ch
Beitrag bewerten
Noch nicht bewertet.

keine.

Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld

Auf Facebook kommentieren

Ähnliche Artikel

19.09.2017|
Kay Bergmann Pankow Migration Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Erzählcafé: Migration | Flucht | Ankommen

18.09.2017|
Nina Peretz Stadtteilarbeit Kinder & Jugendliche Eltern Wissenschaft Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Engagement hat viele Gesichter

16.09.2017|
Sabine Budde Kinderschutz Hilfen zur Erziehung Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Werner-Coenen-Stiftung startet in die zweite Förderrunde 2017!