Logo: Kinderfreundliche Kommune

Verena Marke
Verena Marke Blick über Berlin hinaus Fachöffentlichkeit & Politik Kinderschutz
Freitag, 16. März 2018
1
Verena Marke Blick über Berlin hinaus Fachöffentlichkeit & Politik Kinderschutz

Der Kölner Weg zur Kinderfreundlichen Kommune

Wir werfen einen Blick auf die Stadt am Rhein...

Im Februar 2018 erhielt die Stadt Köln als erste deutsche Millionenstadt die Auszeichnung zur Kinderfreundlichen Kommune. Mit diesem Siegel verpflichtet sich die Stadt zur lokalen Umsetzung der UN-Kinderrechte mit regelmäßigem Prüfverfahren.

Der im Juli 2017 verabschiedete Aktionsplan zur Kinderfreundlichen Kommune, dessen Leitziele gemeinsam mit Kölner Kindern und Jugendlichen entwickelt worden sind, soll Leitbild für die nächsten drei Jahre für die Stadt Köln sein. Kinderfreundliche Rahmengebung, Vorrang des Kindeswohls, sowie die Etablierung von Partizipation und Information von Kindern und Jugendlichen stehen ganz oben auf der Agenda. Dies soll unter anderem erreicht werden durch die Einbeziehung von Kinderrecht und Kinderinteressen in die Aus- und Weiterbildungen für Mitarbeiter*innen der Stadt Köln, sowie durch die Einrichtung eines eigenen Kinder- und Jugendbüros gemeinsam mit dem Kölner Jugendring. Neben der direkten Beteiligung und Information von Kindern und Jugendlichen sollen Kinderrechte vor allem auch in der Städtebau- und Spielplatzplanung wahrgenommen und umgesetzt werden.

Gefördert wird das Projekt zur Kinderfreundlichen Kommune vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Initiatoren sind UNICEF und das Deutsche Kinderhilfswerk e.V.

Ein möglicher Weg auch für Berlin?

Datenschutz und rechtliche Hinweise
Datenschutzbericht - 15.12.2018, 10:14:25
Https ist nicht aktiv
Datenbank ist auf dem gleichen Server
Cookies können akzeptiert oder verweigert werden AkzeptierenVerweigernCookies werden akzeptiert Cookies werden verweigert
Suchmaschinen indexieren keine Kommentare
Datenschutz könnte besser sein (50%)
2
Software policy
Diese Software hat keine bekannten Hintertüren oder Verletzbarkeiten die es Dritten erlauben würden Ihre Daten zu kopieren. Mehr zum Datenschutz dieser Kommentar- und Bewertungssoftware: www.toctoc.ch
Beitrag bewerten
Noch nicht bewertet.
***

Beliebtheit: 0  Iris Sterzenbach - Vor 8 Monaten 2 Wochen  · 

Ich wohne mit meinen beiden Kindern in Köln und finde hier insbesondere die Schulsituation desolat! Und ich kenne kaum ein Thema, das Kinder so sehr betrifft wie Schule. In Köln wurden dieses Jahr fast 1000 Kinder an Gesamtschulen abgelehnt, weil es nicht
mehr anzeigen ...
ausreichend viele Plätze gibt. Viele dieser Kinder werden jetzt an völlig überfüllten Gymnasien angemeldet, auch wenn das dortige Konzept/Leistungsprinzip für manche Kinder eine jahrelange Quälerei zur Folge hat. Wenn die Kinder kein älteres Geschwisterkind an der Schule haben, müssen sie sogar noch bibbern einen Platz am Gymnasium "der Wahl" zu bekommen. Auch die Ausstattung und die räumliche Situation in Köln ist bestimmt keinen Blick über den Tellerrand von Berlin wert. Lieber nicht!!
Antworten
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld
***

Verena Marke - Liebe Frau Sterzenbach, herzlichen Dank für Ihren Beitrag zur Schulsituation und Ihren Einsatz. Die Lage von Kindern und Jugendlichen muss verbessert werden – auch in der Schulpolitik. Das Projekt „Kinderfreundliche Kommune“ setzt am richtigen Punkt
mehr anzeigen ...
an – und zwar an der stetigen Verbesserung und Förderung der Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen. Gemeinsam wird an den lokalen Zielsetzungen des Aktionsplans gearbeitet und deren Erreichung einem Prüfverfahren ausgesetzt. Das Siegel ist eine Verpflichtung zur Umsetzung der Maßnahmen und Weiterentwicklung zu mehr Kinderfreundlichkeit in der Stadt. Gemeinsam mit den sozialen Trägern, öffentlichen Bildungseinrichtungen, der Politik, den städtischen Mitarbeiter*innen und den Kindern und Jugendlichen wird an einer kinderfreundlichen Zukunft gearbeitet und der Weg gemeinsam beschritten.

Vor 8 Monaten 1 Woche  · 
1522305801
Noch nicht bewertet.
Antworten
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld

Auf Facebook kommentieren

Ähnliche Artikel

25.09.2018|
Redaktionsteam Alltag in der Jugendarbeit Jugendarbeit Kinder & Jugendliche Eltern Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Erstes queeres Jugendzentrum eröffnet

19.09.2018|
Reni Pischke Jugendarbeit Kinder & Jugendliche Eltern Fachöffentlichkeit & Politik

Save the Date: 1. Moabiter Jugendversammlung - WOhnsinn Berlin

13.09.2018|
Nina Meingast Berichte aus den ambulanten Hilfen Inklusion Eltern Wissenschaft Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Die kleine Raupe Nimmersatt zum Vorbild