Kirstin Fussan ist Leiterin der Abteilung Jugend und Familie, Landesjugendamt. Foto: privat

Kirstin Fussan Wissenschaft Eltern Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag Hilfen zur Erziehung Kinderschutz
Montag, 22. Januar 2018
0
Kirstin Fussan Wissenschaft Eltern Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag Hilfen zur Erziehung Kinderschutz

Familienpolitik als Schwerpunkt des Senats

Seit September gibt es ein eigenes Familienreferat in der Bildungsverwaltung

Familie ist da, wo Menschen füreinander einstehen. In diesem eingängigen Satz spiegeln sich sowohl der Wandel des allgemeinen Familienbildes als auch die Anforderungen an eine moderne Familienpolitik: Immer mehr Kinder werden in immer weniger Ehen hineingeboren. Etiketten wie Patchwork und Regenbogen stehen für die Pluralität der Familienformen, die neben die klassische Kernfamilie getreten sind. Dazu gehören auch Einelternfamilien, die vor allem in Großstädten wie Berlin an Bedeutung gewinnen. Der Berliner Senat hat diese Herausforderungen angenommen und die Förderung von Familien als ein wesentliches Politikfeld aufgewertet und auch den Bereich Familie in den Namen der zuständigen Senatsverwaltung integriert.

Um dem Politikfeld verwaltungsintern gerecht zu werden, hat nach sorgfältiger Vorarbeit am 1. September 2017 ein eigenes Familienreferat seine Arbeit aufgenommen. Unter diesem Dach sind die Adoptionsvermittlung und die kindschaftsrechtlichen Belange mit Grundsatzangelegenheiten und Familienförderung gebündelt. Ebenso ist die Geschäftsstelle der Landeskommission zur Prävention von Familien- und Kinderarmut hier angesiedelt. Mit der Einrichtung dieser Kommission hat der Senat ein starkes politisches Signal gesetzt. In der Diskussion mit allen Senatsverwaltungen geht es darum, eine wirksame Strategie zu entwickeln, um die Armut von Kindern und ihren Familien zu verhindern und die Folgen von Armut in Familien zu bekämpfen.

Der Doppelhaushalt 2018/19, den das Abgeordnetenhaus im Dezember beschließen will, flankiert den familienpolitischen Schwerpunkt. In unserem Senatsentwurf haben wir in einem nun eigenen Kapitel im Vergleich zu den Vorjahren insgesamt rund 2,87 Millionen Euro mehr für die Familien in unserer Stadt veranschlagt. Familienzentren, Erziehungs- und Familienberatungsstellen, aufsuchende Elternhilfe, die Unterstützung von Einelternfamilien und getrennt gemeinsam Erziehender sowie die Familienerholung sind familienunterstützende Maßnahmen, die wir in den kommenden Jahren dem Bedarf entsprechend ausbauen werden.

Ein Sprichwort sagt: „Familie ist da, wo das Leben beginnt und die Liebe nie aufhört.“ In der Familie nimmt alles seinen Anfang. Wir lernen, was es bedeutet umsorgt und geliebt zu werden, aber auch mit weniger schönen Erfahrungen und Trauer umzugehen. Doch Familie kann auch selbst Auslöser wenig schöner Erfahrungen sein. Nicht alle jungen Menschen wachsen umsorgt und mit ihren Bedürfnissen respektiert und ernst genommen auf. Wir treten gemeinsam mit Ihnen als freien Trägern der Wohlfahrtspflege an, um Kindern und ihren Angehörigen in Notsituationen Hilfestellungen zu geben. Wir wollen Familien dort, wo es nötig ist und so viel wie es nötig ist, unterstützen, damit sie das Zusammenleben meistern und starke Kinder in die Welt entlassen.

 

Die Autorin:

Kirstin Fussan ist Leiterin der Abteilung Jugend und Familie, Landesjugendamt.

Der Beitrag ist zuerst im Paritätischen Rundbrief 4 / 2017 (PDF) erschienen.

Datenschutz und rechtliche Hinweise
Datenschutzbericht - 23.5.2018, 01:07:07
Https ist nicht aktiv
Datenbank ist auf dem gleichen Server
Cookies können akzeptiert oder verweigert werden AkzeptierenVerweigernCookies werden akzeptiert Cookies werden verweigert
Suchmaschinen indexieren keine Kommentare
Datenschutz könnte besser sein (50%)
2
Software policy
Diese Software hat keine bekannten Hintertüren oder Verletzbarkeiten die es Dritten erlauben würden Ihre Daten zu kopieren. Mehr zum Datenschutz dieser Kommentar- und Bewertungssoftware: www.toctoc.ch
Beitrag bewerten
Noch nicht bewertet.

keine.

Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld

Auf Facebook kommentieren

Ähnliche Artikel

16.05.2018|
Anne Beyer Top-Beitrag Fachöffentlichkeit & Politik Wissenschaft Qualifizierung & Fachlichkeit Migration Stadtteilarbeit Kinderschutz Kita

Ergebnisse & Erkenntnisse: Fachtag zum Familienfördergesetz

15.05.2018|
Michail Siebenmorgen Medienkompetenz Kinder & Jugendliche Eltern Wissenschaft Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Familie und Mediennutzung

11.05.2018|
Sabine Schwingeler Migration Top-Beitrag Fachöffentlichkeit & Politik Kinder & Jugendliche Wissenschaft Stadtteilarbeit Steglitz-Zehlendorf Angekommen in Berlin?!

Endstation Deutschland: Einsamkeit statt Integration