Basteln in der „Erzählküche“. Foto: FiPP e.V.

Jana Burkert Angekommen in Berlin?! Treptow-Köpenick Migration Fachöffentlichkeit & Politik Wissenschaft Top-Beitrag
Sonntag, 16. Oktober 2016
2
Jana Burkert Angekommen in Berlin?! Treptow-Köpenick Migration Fachöffentlichkeit & Politik Wissenschaft Top-Beitrag

Geflüchtete zu Gast in der „Erzählküche“

Ein „Ort der kleinen Schritte“

Der folgende Artikel ist aus der persönlichen Perspektive der Theaterpädagogin Jana Burkert verfasst und beschreibt ihre Arbeit mit geflüchteten Kindern. In der „Erzählküche“, die Jana Burkert als „Ort der kleinen Schritte“ beschreibt, entstand ein Büchlein mit Eindrücken, Bildern und Rezepten, das wir hier ebenfalls zeigen. 

Einmal in der Woche freitags kommen die Flüchtlinge aus der Unterkunft Rahnsdorf-Hessenwinkel zu uns in die „Erzählküche“ in der JFE Mansarde, um zu kochen, zu spielen, zu erzählen und gemeinsam zu essen. Es ist seit März die zweite Staffel, nachdem die erste schon mit positiver Resonanz von unseren neuen Nachbarn angenommen wurde – überwiegend von Menschen aus dem Kosovo. Die „Erzählküche“ ist inzwischen auch ein Ort der „kleinen Schritte“, von dem aus spontan und konkret Hilfe und Unterstützung gegeben wird ganz praktischer Natur: zum Beispiel beim Umzug in eine Wohnung. Wir haben in kurzer Zeit noch fehlende Dinge besorgt und den Transport mit einem Auto organisiert. Wir erfahren immer wieder, wie wichtig für unsere neuen Nachbarn der persönliche Kontakt ist, um sich in der neuen Welt zurechtzufinden.

Die „Erzählküche“ wird zur „Zauberküche“. Foto: FiPP e.V.

Es geht weiter mit interkultureller Kommunikation – lebendig und konkret. Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen jetzt aus Afghanistan, Armenien, Iran, Irak und Pakistan. Jetzt, in der Sommerzeit gestaltet sich der Alltag für die Bewohner der Unterkunft nicht mehr so beschwerlich wie an kalten dunklen Wintertagen – so liegt es nahe, die Umgebung zu Fuß zu erkunden oder die Sommerfrische in ihrem selbst angelegten Garten vor der Unterkunft zu genießen oder einfach draußen die Shisha zu rauchen.

Das spüren wir auch in der „Erzählküche“ an immer neuen und wechselnden Teilnehmerinnen und Teilnehmer.  Eine feste Gruppe haben wir derzeit nicht, dafür tauchen immer wieder neue Gesichter auf, die etwas Anderes einbringen und in die „interkulturelle Vielfalt“ eintauchen wollen: mit pakistanischer und afghanischer Küche, armenischem Tanz und einem vielfarbigen Klang aus Dari, Fasi, Persisch, Armenisch, Englisch, Russisch, Deutsch...

So bringt der heiße Sommer auch in die „Erzählküche“ einen frischen Wind mit einem kurzen Sommerausflug in das nahegelegene „Strandbad Müggelsee“, dessen Atmosphäre anmutet wie „Baden an der Ostsee oder der Riviera“, wie unser Lokalblatt „Rahnsdorfer Echo“ tönt. Gerade an diesem Tag wirbelte der Sommerwind heftig durch Berlin und erinnerte ein bisschen an die Sahara-Winde - so hatten wir außer dem Sand im Gesicht auch guten Rückenwind.

Doch so viel „Welt“ im kleinen Rahnsdorf hatten unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer schließlich nicht erwartet, sie waren begeistert! Der jüngste von ihnen wurde in den Armen seiner afghanischen Mama getragen, war gerade einmal 14 Tage alt und erblickte das Licht der Welt in Berlin-Rahnsdorf.

Wir breiteten eine 20 Quadratmeter große Patchwork-Picknick-Decke aus und vergnügten uns mit Ballspielen im weißen Sand. Das Picknick gestalteten wir bescheiden mit verschiedenen Früchten und Getränken, da wir auf die im Ramadan fastenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer Rücksicht nehmen wollten.

Eine lose Sammlung voller Kostbarkeiten, in der „Erzählküche“ gebastelt, gemalt, geschrieben, fotografiert und erzählt liegt und harrt unserer Aufbereitung – in den nächsten Wochen wollen wir sie für eine Wanderausstellung präparieren...

 

Die Autorin
Jana Burkert ist Kulturarbeiterin und Theaterpädagogin und auf verschiedenen Feldern der kulturellen, künstlerischen und sozialen Arbeit aktiv. In der Jugendfreizeiteinrichtung „Mansarde“ kocht sie mit den Kindern seit zwei Jahren oder erarbeitet mit ihnen Theaterstücke.

Die „Mansarde“ ist eine Jugendfreizeiteinrichtung von FiPP e.V. für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren mit vielfältigen sozialen und kulturellen Angeboten.

Downloads
Erzählküche_klein.pdf (3.0 MB)
Datenschutz und rechtliche Hinweise
Datenschutzbericht - 19.2.2019, 01:32:04
Https ist nicht aktiv
Datenbank ist auf dem gleichen Server
Cookies können akzeptiert oder verweigert werden AkzeptierenVerweigernCookies werden akzeptiert Cookies werden verweigert
Suchmaschinen indexieren keine Kommentare
Datenschutz könnte besser sein (50%)
2
Software policy
Diese Software hat keine bekannten Hintertüren oder Verletzbarkeiten die es Dritten erlauben würden Ihre Daten zu kopieren. Mehr zum Datenschutz dieser Kommentar- und Bewertungssoftware: www.toctoc.ch
Beitrag bewerten
2.5 (2 Stimmen)
***

Beliebtheit: 0  Bernd Kipp - Vor 2 Jahren 3 Monaten  · 

Reden über Fluchterfahrungen und den Alltag in Deutschland hilft! Das zeigen auch unsere Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit im Mittelhof e.V.. Weiter so auf diesem Weg!
Antworten
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld
***

Beliebtheit: 0  Michael Burmeister - Vor 2 Jahren 4 Monaten  · 

Ihr offenes Konzept das ein wechselseitiges Kennenlernen, im Zusammentun bietet finde ich sehr bemerkenswert. Das Zusammentun, Geschichten erzählen und Theater gehören zusammen. Sie bieten unseren Gästen und ggf. Neubürgern damit die Möglichkeit auch unsere
mehr anzeigen ...
menschlichen Werte, die sich matürlich auch in alltäglichen Geschichten, beim Kochen und im Theater, wiederfinden, kennenzulernen.
Die menschlichen Werte bilden die „innere Bewertungsinstanz“ die uns dazu verhilft die richtigen Entscheidungen und Verhaltensweisen für uns selbst auszuwählen.
Antworten
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld

Auf Facebook kommentieren

Ähnliche Artikel

25.09.2018|
Redaktionsteam Alltag in der Jugendarbeit Jugendarbeit Kinder & Jugendliche Eltern Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Erstes queeres Jugendzentrum eröffnet

19.09.2018|
Reni Pischke Jugendarbeit Kinder & Jugendliche Eltern Fachöffentlichkeit & Politik

Save the Date: 1. Moabiter Jugendversammlung - WOhnsinn Berlin

13.09.2018|
Nina Meingast Berichte aus den ambulanten Hilfen Inklusion Eltern Wissenschaft Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Die kleine Raupe Nimmersatt zum Vorbild