Foto: Fotolia.com

Prof. Dr. Regina Rätz
Prof. Dr. Regina Rätz Kinderschutz bewegt Berlin Qualifizierung & Fachlichkeit Kinderschutz Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag
Dienstag, 12. Dezember 2017
0
Prof. Dr. Regina Rätz Kinderschutz bewegt Berlin Qualifizierung & Fachlichkeit Kinderschutz Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Freie Studienplätze im Masterstudiengang Kinderschutz

Jetzt bewerben für den weiterbildenden Masterstudiengang „Kinderschutz - Dialogische Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und im Kinderschutz“!

Seit Frühjahr 2015 bietet die Alice Salomon Hochschule (ASH Berlin) den weiterbildenden Masterstudiengang „Kinderschutz - Dialogische Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und im Kinderschutz“ an.

Die Bewerbungsfrist für den Studienbeginn zum Sommersemester 2018 hat nun begonnen und läuft noch bis zum 15. Februar 2018.

Der weiterbildende, berufsbegleitende Masterstudiengang ist ein Teilzeitstudium, das sich an Praktiker_innen der Sozialen Arbeit, des Gesundheitssystems sowie des Bildungswesens, die mit Frühen Hilfen und/ oder Kinderschutz befasst sind, richtet. Das Studium umfasst sechs Semester und wird mit der Verleihung des „Master of Arts“ durch die Alice Salomon Hochschule abgeschlossen.

Der Abschluss ist u.a. eine Voraussetzung für Tätigkeiten im höheren Dienst und berechtigt zur Promotion. Das Studium ist darüber hinaus umfassender als Fortbildungen zur „insoweit erfahrenen Fachkraft“/ Kinderschutzfachkraft gem. § 8a Abs. 4 SGB VIII.

Ziel des Studiums ist die theoretische, empirische und methodische Weiterbildung von Praktiker_innen der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes zu Dialogischen Qualitätsentwickler_innen. Dies beinhaltet die Beratung und Anleitung von Fachkräften in Fragen des Kinderschutzes und der Frühen Hilfen ebenso wie methodische Kenntnisse und Kompetenzen zur Organisationsentwicklung in konkreten Einrichtungen.

Praxisnah wird erlernt, wie erfolgreiche Hilfeprozesse gemeinsam mit Familien, insbesondere mit Eltern und Kindern, sowie mit den beteiligten Professionen gestaltet und evaluiert werden können. Ebenso geht es um die Entwicklung der Rahmenbedingen und Strukturen der Organisationen, um Arbeitsgrundlagen und Angebote im Kinderschutz und in den Frühen Hilfen zu verbessern. Auch Fallbearbeitung sowie Risiko- und Gefährdungseinschätzungen sind im Studienprogramm enthalten. Studierende profitieren von kleinen Studiengruppen und Kontakten zu Praxipartner_innen des Netzwerks „Qualitätsentwicklung in Wissenschaft und Praxis“ (QE-WiPrax).

Weitere Informationen zum Studiengang und dem Netzwerk QE-WiPrax finden Sie auf unserer Website. Oder kontaktieren Sie uns direkt: kinderschutz(at)ash-berlin.eu / Tel.: (030) 99245-318

Datenschutz und rechtliche Hinweise
Datenschutzbericht - 19.10.2018, 08:46:59
Https ist nicht aktiv
Datenbank ist auf dem gleichen Server
Cookies können akzeptiert oder verweigert werden AkzeptierenVerweigernCookies werden akzeptiert Cookies werden verweigert
Suchmaschinen indexieren keine Kommentare
Datenschutz könnte besser sein (50%)
2
Software policy
Diese Software hat keine bekannten Hintertüren oder Verletzbarkeiten die es Dritten erlauben würden Ihre Daten zu kopieren. Mehr zum Datenschutz dieser Kommentar- und Bewertungssoftware: www.toctoc.ch
Beitrag bewerten
1 (1 Stimme)

keine.

Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld

Auf Facebook kommentieren

Ähnliche Artikel

25.09.2018|
Redaktionsteam Alltag in der Jugendarbeit Jugendarbeit Kinder & Jugendliche Eltern Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Erstes queeres Jugendzentrum eröffnet

19.09.2018|
Reni Pischke Jugendarbeit Kinder & Jugendliche Eltern Fachöffentlichkeit & Politik

Save the Date: 1. Moabiter Jugendversammlung - WOhnsinn Berlin

13.09.2018|
Nina Meingast Berichte aus den ambulanten Hilfen Inklusion Eltern Wissenschaft Fachöffentlichkeit & Politik Top-Beitrag

Die kleine Raupe Nimmersatt zum Vorbild